Sie sind hier: Home » Aktuell » 

News

30 Jahre ZGAP

Der neue Vorstand des ZGAP

Ausscheidender und neuer Vorstand der ZGAP e.V. (oben v.l.: Jan-Uwe Heckel, Roland Wirth, Walter Schulz, Dr. Jens-Ove Heckel; unten v.l.: Dr. Florian Brandes, Dr. Sven Hammer, René Wüst, Anja Limpinsel)

06.06.2012 - 30 Jahre Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. - neuer Vorstand will bewährte Artenschutzarbeit fortsetzen.

ZGAP - Wer oder was verbirgt sich eigentlich hinter dieser Abkürzung?! Zebras grasen auf Prärien? Zahmer, grauer, alter Papagei? Weit gefehlt, obwohl … Tiere stehen tatsächlich im Mittelpunkt der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V., und zwar höchst bedrohte Arten!

Die Vereinigung hat es sich zum Ziel gesetzt, sich verstärkt für den Erhalt von Tierspezies einzusetzen, die von der Öffentlichkeit kaum oder gar nicht beachtet werden.  Auf mittlerweile mehr als 1000 Mitglieder angewachsen, feiert die ZGAP in diesem Jahr bereits ihr 30-jähriges Bestehen. Waren es anfänglich noch vorwiegend Maßnahmen für Arten auf den Philippinen, wie beispielsweise die Rettung und die gezielte Zucht des damals am Rande der Ausrottung stehenden Prinz-Alfred-Hirsches, so wuchs die Liste der Projekte inzwischen über weite Teile der Welt hinaus. Ob Buschmannhasen im südlichen Afrika, Amurleoparden in Russland, Nasenfrösche in Chile, Delacour- und Goldkopflanguren in Vietnam oder Krokodilschwanz-Höckerechsen in China: Die Vielfalt der Tierwelt zu erhalten ist das Anliegen der ZGAP, und genau dies spiegelt sich inzwischen in der Vielfalt der Projekte wider.

Zwischen der Wildtier- und Artenschutzstation in Sachsenhagen und der ZGAP besteht seit langem eine enge Zusammenarbeit. So pflegt die Wildtierstation mit dem Prinz-Alfred-Hirsch und dem Europäischen Nerz zwei Arten die auch im Focus der Schutzbemühungen der ZGAP stehen. Weiterhin betreibt die gemeinsam angestellte Bürokraft Petra Windheim die Geschäftsstelle der ZGAP in den Räumlichkeiten der Wildtierstation.

Auf der im April abgehaltenen Jahreshauptversammlung im Zoo Leipzig fanden turnusgemäß Neuwahlen des Vorstandes statt. Dabei wurde Dr. Florian Brandes, Leiter der Wildtierstation, zum Schriftführer der Gesellschaft gewählt. Er übernimmt diese Position von Jan-Uwe Heckel dem ehemaligen Vorsitzenden des Wildtier- und Artenschutzstation e.V., der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hat, sich aber auch künftig als Beiratsmitglied für die Arbeit der ZGAP einsetzen will.

Nach den Neuwahlen setzt sich der Vorstand nun aus Dr. Jens-Ove Heckel (Vorsitzender, Zoodirektor Zoo Landau), Dr. Sven Hammer (1. Stellvertretender Vorsitzender, Zoodirektor Zoo Görlitz), Anja Limpinsel (2. Stellvertretende Vorsitzende, Zoo Duisburg) sowie René Wüst (Schatzmeister, Sprecher des Fonds für bedrohte Papageien) und Dr. Florian Brandes (Schriftführer, Leiter der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen) zusammen.


Zurück