Sie sind hier: Home » Aktuell » 

News

Fledermausüberwinterungsquartier mit Hilfe von Spenden fast fertiggestellt

12.12.2017 - Im Sommer diesen Jahres hat die Wildtier- und Artenschutzstation in Sachsenhagen Spenden gesammelt, um einen der auf dem Stationsgelände vorhandenen Bunker zu einem Überwinterungsquartier für Fledermäuse umzubauen.  

Dank der Unterstützung vieler Spender konnte im Oktober mit dem Umbau begonnen werden. Zuerst wurde der ausgewählte Bunker mit einer Mauer unterteilt, damit die Fledermäuse im hinteren Teil die benötigte Ruhe finden.      

 

 

    


Anschließend hat Sergio Corral damit begonnen die Wände fledermausgerecht umzugestalten. Sergio kommt aus Spanien und unterstützt seit Anfang des Jahres im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes das Team der Wildtierstation. Der Europäische Freiwilligendienst gibt jungen Menschen die Möglichkeit, Arbeitserfahrung im Ausland zu sammeln und durch ihren ehrenamtlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag in ihrer Gastorganisation zu leisten. Der studierte Biologe hat sich auf die Stelle beworben, weil ihm der Tier- und Artenschutz besonders am Herzen liegt. Neben der täglichen Arbeit in der Tierpflege setzt der junge Spanier nun mit dem Fledermausüberwinterungsquartier sein eigenes Projekt zum Artenschutz um.

In Begleitung von Fledermausexperten hat er sich andere Überwinterungsquartiere angesehen und nun den umgebauten Bunker so gestaltet und ausgestattet, dass er das richtige Klima und geeignete Unterschlupfmöglichkeiten für unsere bedrohten heimischen Fledermäuse bietet. Diese finden oft genug keine frostfreien und vor allem ungestörten Orte zur Überwinterung mehr.

Sergio hofft nun, dass sich die wochenlange Arbeit gelohnt hat und das neue Quartier gut von den Fledermäusen angenommen wird. Gerne möchte er im nächsten Winter noch einmal in die Wildtierstation zurückkehren, um sich selbst davon zu überzeugen.

Wir danken allen Spender für die Unterstützung und ihren Beitrag zum Schutz unserer heimischen Fledermäuse!


Zurück