Sie sind hier: Home » Aktuell » 

News

Stationsleiter Dr. Florian Brandes in den Tierschutzbeirat berufen

Oktober 2018 - Den Tierschutz weiter voran bringen – das ist das Hauptziel für die Mitglieder des niedersächsischen Tierschutzbeirates. Dabei konstituiert sich das Gremium alle drei Jahre neu. Anfang Oktober kamen nun 16 Fachleute unterschiedlichster Institutionen auf Einladung von Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast zusammen. Erstmals wurde in dieser Periode auch der Leiter der Wildtierstation und Fachtierarzt für Wildtiere, Dr. Florian Brandes in dieses Gremium berufen.
Für die Ministerin ist der Beirat ein ganz zentraler Bestandteil, wenn es darum geht, Lösungsvorschläge zu Fragen des Tierschutzes zu entwickeln. Sie bedankte sich bei den Mitgliedern für die Bereitschaft, sich ehrenamtlich in dem Gremium zu engagieren und hob die Bedeutung ihrer Arbeit hervor. Barbara Otte-Kinast: „Das Land Niedersachsen ist sich seiner Verantwortung als Tierhaltungsstandort sehr bewusst, und wir gehen bereits jetzt in vielen Bereichen mit gutem Beispiel voran. Dennoch können wir noch vieles besser machen, um den Tierschutz weiter voran zu bringen. Dabei stehen wir vor großen Herausforderungen – etwa bei der Schweinezucht und -haltung, bei der Schlachtung von Nutztieren oder auch den Transporten von Zucht- und Schlachttieren in das Ausland.“ Die Expertise und die Erfahrungen der Beiratsmitglieder seien hier von großem Wert.


Zurück